Aktuelles

Am 20. Mai 2016 haben Bund und Länder über ein Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie über eine Vereinbarung zur Förderung des forschungsbasierten Ideen-, Wissens- und Technologietransfers an deutschen Hochschulen (Förderinitiative „Innovative Hochschule“) beraten. Nun werden die in der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) getroffenen Vereinbarungen den Regierungschefinnen und Regierungschefs von Bund und Ländern zur abschließenden Entscheidung im Juni 2016 vorgelegt.

 

Auf einer Pressekonferenz haben die Vorsitzenden der GWK, Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung und Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien Hansestadt Bremen, die Programme vorgestellt.

 

Die Pressemitteilungen der GWK-Vorsitzenden aus Anlass der Pressekonferenz finden Sie hier: Presse