Barrierefreiheit

Bei der Gestaltung von Webseiten wird oft nicht berücksichtigt, dass viele Menschen körperliche Einschränkungen haben. Dann bilden bestimmte Techniken der Programmierung "Barrieren" für deren Zugang zum Internet. Dies können fehlende Texte zur Beschreibung von Grafiken, eine unglückliche Auswahl der Farbkombinationen, unklar strukturierte Webseiten, nicht bedienbare Navigationsmechanismen und anderes mehr sein.

Seit 1999 gibt es Richtlinien für die Zugänglichkeit von Websites, herausgegeben vom World Wide Web Consortium (W3C). Diese Richtlinien wurden im Juli 2002 als Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) in das deutsche Behindertengleichstellungsgesetz übernommen.

W3C-Richtlinien für die Zugänglichkeit von Websites

Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV)

Die Internet-Seite der GWK ist weitgehend barrierefrei. Wir verstehen Barrierefreiheit als fortlaufenden Prozess und werden in Zukunft unsere Internetangebote weiter prüfen, anpassen und optimieren.

Schriftgröße verändern

Sie haben die Möglichkeit, die Schriftgröße individuell nach Ihren Sehgewohnheiten im Browser zu konfigurieren. Beim Internet Explorer und Firefox klicken Sie dazu auf den Menüpunkt "Ansicht", dort "Schriftgrad" und wählen dort die gewünschte Größe aus. Bei Netscape klicken Sie auf den Menüpunkt "Anzeigen", dort "Textzoom" und wählen dort die gewünschte Größe aus.